FAQs

Wofür tritt der Verein WIR für SIEMENS e.V. ein?
  • Siemens langfristig erhalten – Zerlegungin Raten verhindern
  • In Zukunftstechnologien investieren – Pioniergeist stärken
  • In Generationen denken – nicht in Quartalen
  • Wertschöpfung auch in Deutschland und Europa ausbauen – heimischeStandorte stärken
  • Für mehr Verlässlichkeit und Vertrauen sorgen – Unternehmenskultur weiterentwickeln
  • Ausbau der Mitarbeiteraktienprogramme – Beteiligung der Mitarbeiter erhöhen

Wie jeder Aktionär hat auch der Verein WIR für SIEMENS e.V. ebenfalls Interesse an der Wertsteigerung der Anteile sowie einer angemessenen Dividende. Übergeordnet ist die langfristige, nachhaltige Entwicklung des Unternehmens.

Von wem wurde der Verein gegründet?

Aktive und ehemalige Mitarbeiter der Siemens AG haben 2015 den Verein gegründet. Höchstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung.

Wer unterstützt den Verein WIR für SIEMENS e.V. ?

Der Verein wird unter anderem vom Gesamtbetriebsrat der Siemens AG, der Sprecherorganisation der Leitenden Angestellten der Siemens AG und der IG Metall unterstützt. Der Verein arbeitet zudem mit der Hans-Böckler Stiftung und verschiedenen Hochschul-Instituten sowie Aktionärsvereinen anderer Unternehmen zusammen. Die Politik des Vereins wird von den Organen des Vereins bestimmt. Der Verein stimmt sich eng mit den Arbeitnehmervertretungen des Siemens Konzerns ab.

Welche Aufgaben nimmt der Verein im Rahmen der Siemens Hauptversammlung wahr?

Bei der Hauptversammlung kann der Verein Anträge stellen, sich mit Redebeiträgen zu Wort melden, sowie die übertragenen Stimmrechte vertreten. Im Vorfeld der Siemens Hauptversammlung findet die Jahreshauptversammlung des Vereins statt. Hierbei kann jedes Mitglied Fragen, Anträge oder Vorschläge für die Siemens-Hauptversammlung einbringen.

Wer kann Mitglied werden?

Jede natürliche oder juristische Person (Institute, Vereine, Stiftungen) kann Mitglied werden. Auch Personen, die keine Siemens-Aktien besitzen, können dem Verein beitreten.

Warum wird ein Mitgliedsbeitrag erhoben?

Alle Ämter des Vereins WIR für SIEMENS e.V.  werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt. Mit den Mitgliedsbeiträgen werden die laufenden Kosten des Vereins für Kommunikation, Verwaltung oder Aufwandsentschädigung bestritten (siehe Satzung §12). Die Stimmrechtsübertragung ist kostenfrei.

Warum ist es wichtig neben der Stimmrechtsübertragung  auch Mitglied im Verein zu werden?

Mit der Anzahl der aktiven und passiven Mitglieder wächst die Bedeutung des Vereins und die Möglichkeiten der Einflussnahme werden entsprechend gesteigert. Die Mitgliederzahl ist ein wichtiges Kriterium im Dialog mit den Gesprächspartnern des Vereins. Die Mitgliedschaft ist zudem wichtig, um die Aktivitäten des Vereins zu finanzieren.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

Der Beitrag liegt derzeit bei 20 Euro pro Kalenderjahr.

Wird die Mitgliedschaft im Verein veröffentlicht?

Der Verein behandelt Mitgliedschaft und Stimmrechtsübertragung  diskret. Mitglieder und Unterstützer, die für die Ziele des Vereins öffentlich eintreten, sind im Interesse des Vereins.

Wie viele Mitglieder hat der Verein?

Die Mitgliederzahl liegt im dreistelligen Bereich und steigt stetig weiter an. Bei der Mitgliederversammlung berichtet der Vorstand über die Entwicklung der Mitgliedschaften.

Wer kann seine Stimmrechte übertragen?

Jeder Siemens-Aktionär kann dem Verein WIR für SIEMENS e.V. seine Stimmrechte übertragen, also auch ehemalige Siemens-Mitarbeiter, oder juristische Personen. Neben der Stimmrechtsabtretung ist die Mitgliedschaft im Verein ein wichtiger Bestandteil, um die Ziele des Vereins zu erreichen. Die Änderung des Aktienbestandes in einem Depot erfordert keine neue Vollmacht.

Ist trotz einer ausgestellten Dauervollmacht die Teilnahme eines Aktionärs an der Hauptversammlung möglich?

Aktionäre, die sich für die Hauptversammlung anmelden, erhalten Eintrittskarte bzw. Stimmrechtsblock zugesandt und können ihr Stimmrecht persönlich ausüben. Die Dauervollmacht wird dann automatisch für diese Hauptversammlung aufgehoben. Der Stimmrechtsblock kann einem Vertreter des Vereins WIR für Siemens e.V. auch direkt übergeben werden. Der Verein Wir für Siemens e.V. sitzt im Parkett links vorne, direkt hinter den Tischen für „Bankenvertreter“.

Wer kann seine Stimmrechte übertragen?

Jeder Siemens-Aktionär kann dem Verein WIR für SIEMENS e.V. seine Stimmrechte übertragen, also auch ehemalige Siemens-Mitarbeiter, oder auch juristische Personen (Institute, Vereine, Stiftungen). Neben der Stimmrechtsabtretung ist die Mitgliedschaft im Verein ein wichtiger Bestandteil, um die Ziele des Vereins zu erreichen. Die Änderung des Aktienbestandes in einem Depot erfordert keine neue Vollmacht.

Wie viele Stimmen vertritt der Verein?

Bislang wurden dem Verein Stimmrechte im vierstelligen Bereich übertragen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung berichtet der Vorstand über diese Entwicklung.

Wie lässt sich die Aktionärsnummer in Erfahrung bringen?

Die Aktionärsnummer steht auf der Einladung zur Siemens-Hauptversammlung. Diese kann bei der Investor Relations Abteilung der Siemens AG per Mail erfragt werden:  investorrelations@siemens.com;  Telefon:  +49 89 636 32474. Im Einzelfall können Aktionäre auch mehrere Aktionärsnummern haben. Die Aktionärsnummer ist bei der Übertragung der Stimmrechte  anzugeben.

Bekommen Aktionäre nach der Übertragung der Stimmrechte eine Bestätigung vom Verein?

Ja, die Erteilung einer Dauervollmacht wird bestätigt, allerdings bittet der Verein um Verständnis, dass dies zur Zeit unter Umständen einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Unterstützung (Spenden )

Alle Funktionen/Ämter des Vereins WIR für SIEMENS e.V. werden ehrenamtlich ausgeübt.
Mit einer Unterstützung durch Sie werden die laufenden Kosten des Vereins für Kommunikation, Verwaltung oder Aufwandsentschädigung bestritten.

Möchten Sie uns unterstützen, dann besteht die Möglichkeit  auf nachfolgendes Bankkonto den Betrag überweisen.

Postbank
IBAN: DE93 7001 0080 0663 3238 03
BIC: PBKDEFF
Konto: 663 323 803
BLZ: 700 100 80

Hinweis zur steuerlichen Behandlung: Da wir steuerrechtlich nicht als gemeinnütziger Verein anerkannt sind, können
wir keine Spendenquittung ausstellen.

Nach Überweisung einer Unterstützung würden wir eine Bestätigung über „Betriebskostenunterstützung“ ausstellen.
Diese kann in dem Einen oder Anderen Fall in der Steuererklärung Berücksichtigung finden.

 

 

Download: WfS-FAQs