Über uns

         wts-logo-green

Download Wir-Für-Siemens im Überblick:

Über uns

          Aktualisiert 02.2020

Aufgabe des Vereins

Der Verein „WIR für SIEMENS e.V.“ vertritt die Interessen von Mitarbeiteraktionärinnen und -aktionären, sowie darüber hinaus aller weiteren Aktionäre, die das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Siemens AG und ihrer Tochterunternehmen unterstützen.  Bei der Jahreshauptversammlung der Siemens AG nehmen die Vertreterinnen und Vertreter des Vereins die Stimmrechte all jener Aktionäre wahr, die den Verein durch Erteilung einer Vollmacht damit beauftragen.

Ziele und Aktivitäten von „WIR für SIEMENS“

Diese Ziele bilden die Grundlage der Aktivitäten von „WIR für SIEMENS“:

  • Siemens langfristig erhalten – Weitere Zerlegung verhindern – Den Markenkern Siemens erhalten
  • In Zukunftstechnologien investieren – Pioniergeist stärken
  • In Generationen denken – nicht in Quartalen
  • Wertschöpfung auch in Deutschland und Europa ausbauen – heimische Standorte stärken
  • Für mehr Verlässlichkeit und Vertrauen sorgen – Unternehmenskultur weiterentwickeln
  • Ausbau der Mitarbeiteraktienprogramme – Beteiligung der Mitarbeiter erhöhen

Als Flaggschiff der deutschen Industrie steht Siemens für Ingenieurkunst, Kontinuität und gesellschaftliche Verantwortung. Auf dieser Basis unterstützt der Verein die Expansion des Unternehmens sowohl im Inland als auch international. Regionale Kompetenzen müssen aber erhalten und gestärkt werden. Der Verein tritt dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit der bestehenden Standorte zu stärken und in neue Geschäftsmöglichkeiten zu investieren.

Um seine Ziele zu verfolgen, ist der Verein auf verschiedenen Wirkungsfeldern und Ebenen aktiv. Die Eigentümerkultur im Unternehmen soll dabei im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung unterstützt werden. Ein wichtiges Anliegen des Vereins ist in diesem Zusammenhang die Förderung der Mitarbeiteraktienkultur. Hierzu werden künftig Informationsveranstaltungen, Workshops und Informationsmaterial für unsere Mitglieder angeboten. Dazu kommt die Vergabe von Forschungsaufträgen zum Thema „Mitarbeiterkapitalbeteiligung“.

Regionale Aufstellung, Offenheit und Dialog-Orientierung

Unser Verein strebt eine bundesweite Verankerung an und hat dafür mit der Einrichtung von drei regionalen Sektionen (Nord/Ost, West, Bayern) die strukturellen Voraussetzungen geschaffen.

Teil der Gründungsidee des Vereins ist zudem seine grundsätzliche Offenheit für sämtliche Beschäftigtengruppen bei Siemens – von den Auszubildenden, über die Tarifmitarbeiter und die außertariflichen Mitarbeiter bis hin zu den leitenden Angestellten. Den gemeinsamen Nenner bildet hierbei das Interesse an einer Stabilisierung und langfristigen Ausrichtung der Unternehmenspolitik.

Hinzu kommt, dass der Verein im intensiven Kontakt und Dialog mit den im betrieblichen Alltag aktiven Interessenvertretungen der Beschäftigten steht, also insbesondere mit den Betriebsräten, den Vertretern der leitenden Angestellten sowie mit den Ansprechpartnern der für Siemens zuständigen Gewerkschaft, der IG Metall.

Der Anker im Vereinslogo

Der Anker im Vereinslogo soll den besonderen Charakter und die strategische Positionierung unseres Aktionärsvereins hervorheben und ist eng mit dem Anliegen einer unternehmenspolitischen Stabilisierung des Siemens-Konzerns verbunden. Zugleich steht er für die enge Verbundenheit der Beschäftigten mit ihrem Unternehmen, als Arbeitnehmer und Mitarbeiteraktionäre von Siemens. Der Anker symbolisiert somit die Idee eines „Anker-Aktionärs“, der langfristig investiert und deshalb an einer nachhaltigen, an den Interessen aller Stakeholder orientierten Unternehmenspolitik interessiert ist.