Statement zur geplanten Übernahme von Bombardier durch Alstom

26.02.2020

Liebe Mitglieder und Unterstützer des Vereins WIR für SIEMENS,

durch Medienberichte wurden wir auf die geplante Übernahme der Bombardier Bahntechnik- Sparte durch die Alstom S.A. aufmerksam.

Auch wenn die endgültige Übernahme von Bombardier durch Alstom noch lange nicht feststeht und noch eine Vielzahl von kartellrechtlichen Prüfungen anstehen, könnte die Fusion enorme Folgen für den Markt und damit auch die Bahntechnik-Sparte der Siemens AG haben.

Wir vom Verein WIR für SIEMENS haben bereits in unserem Statement auf der diesjährigen Hauptversammlung auf die gute Position unserer Mobility Sparte hingewiesen und schließen uns der Auffassung des Siemens Mobility Managements an, die Entwicklungen in dieser Angelegenheit zwar aufmerksam zu beobachten, aber dabei nicht die aktuelle eigene positive Situation der Siemens Mobility aus den Augen zu verlieren.

Seit der gescheiterten Fusion mit Alstom hat sich die Mobility unserer Auffassung nach stark entwickelt und ist heute zu einem der Vorreiter im Bereich Digitalisierung geworden.

Aus unserer Sicht passt Siemens Mobility hervorragend zum industriellen Kern des neuen, digitalen Siemens und sollte auch langfristig Kerngeschäft von Siemens bleiben.

Eine mögliche Marktbereinigung stellt zwar eine Herausforderung dar, kann aber auch als Chance begriffen werden, das Angebotsspektrum von Siemens Mobility zu erweitern und die Wertschöpfungstiefe des Geschäfts zu erhöhen.